Private Montessori Schule Amberg Bürgermeister-Bartelt-Platz 92224 Amberg Telefon 09621/ 607749 Mail: info@montessorischule-amberg.de
GRUNDSTUFE
1. bis 3. Jahrgangsstufe Freiarbeit und Roter Faden „Der Unterricht an unserer Montessorischule ist schon in der Grundstufe geprägt von selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln und Arbeiten der Schüler, der Freiarbeit.“ Die Freiarbeit umfasst vor allem die Fächer Deutsch und Mathematik, angeleitet durch eine Lehrkraft (2. Staatsexamen plus Montessoridiplom) und einer pädagogischen Fachkraft (i.d.R. Erzieherin plus Montessoridiplom). Fächer wie z.B. Kunst/Musik und Religion etc. werden als Fachunterricht meist projektorientiert unterrichtet. In der Freiarbeit bearbeiten die Schüler die Aufgaben, die sie sich gemeinsam mit dem Lehrer für diesen Tag in ihr Wochenpensum eingetragen haben. Die Kinder können die Reihenfolge ihrer Arbeit, ihren Arbeitsplatz (z.B. Teppich oder Tisch) und den Arbeitspartner frei wählen. Das Lernen erfolgt mit Hilfe des systematischen Entwicklungsmaterials nach Maria Montessori, das den Schülern hilft mit Freude Lernziele selbst zu erarbeiten und Zusammenhänge zu entdecken. Die Klassenstärke umfasst maximal 24 Schüler in der Jahrgangsmischung 1-3. Kosmische Erziehung Die Kosmische Erziehung ist ein ganzheitlicher Weg zum verantwortlichen Umgang mit Mensch und Natur. Angelehnt an den Bayerischen Lehrplan werden in der 1.-3. Jahrgangsstufe die Themen des klassischen Heimat- und Sachunterrichts vermittelt. Einen hohen Stellenwert nehmen hierbei die Referate der Kinder, bereits ab der 1. Jahrgangsstufe und die Unterrichtsgänge und Projekte ein. Lerntagebuch Unser Tagesablauf ist klar strukturiert durch den Besprechungskreis, die Planung und Dokumentation der Arbeit im Wochenpensum und den täglichen Angeboten zum Lernstoff bzw. Material, die sich am bayerischen Lehrplan orientieren. Kosmische Erziehung Die Kosmische Erziehung ist ein ganzheitlicher Weg zum verantwortlichen Umgang mit Mensch und Natur. Angelehnt an den Bayerischen Lehrplan werden in der 1.-3. Jahrgangsstufe die Themen des klassischen Heimat- und Sachunterrichts vermittelt. Einen hohen Stellenwert nehmen hierbei die Referate der Kinder, bereits ab der 1. Jahrgangsstufe und die Unterrichtsgänge und Projekte ein. Englisch ab der 1. Jahrgangsstufe Englisch wird an unserer Schule bereits ab der 1. Jahrgangstufe in jahrgangshomogenen Gruppen unterrichtet. Gerade jüngere Kinder sind Fremdsprachen gegenüber sehr aufgeschlossen und haben noch keine Hemmungen in der Gruppe zu sprechen. In der 1. Klasse beginnen wir spielerisch durch Lieder und Reime die englische Sprache näher kennenzulernen. In den darauffolgenden Jahrgangsstufen nimmt die Verschriftlichung zu. Wir legen Wert darauf den Unterricht hauptsächlich in englischer Sprache abzuhalten. Zeugnisgespräche Ergänzend zum Halbjahres-IzEL (Informationen zum Entwicklungs- und Lernprozess) finden mit den Eltern und Kindern persönliche Gespräche statt. Der individuelle Entwicklungs- und Leistungsstand des Kindes wird gemeinsam reflektiert. Diese Gespräche dienen der näheren Erläuterung des IzEL. Klassenfahrt Im zweijährigen Rhythmus unternimmt die Grundstufe gegen Ende des Schuljahres einen fünftägigen Schullandheimaufenthalt. Dieser Aufenthalt stärkt die soziale Kompetenz, sowie die Selbstständigkeit und das Selbstbewusstsein unserer Schüler. Außerdem bietet ein Lernort außerhalb der Schule den Schülern die Möglichkeit ihren Erfahrungsschatz enorm zu erweitern.